Kontakt: EQUO-VADIS UG (haftungsbschränkt)    Röttgen 2      53797 Lohmar NRW

E-Mail: info (@) equo-vadis.de

Ist Strahlfäule nur ein hygienisches Problem?

 

Diese Frage muss konsequent mit „Nein“ beantwortet werden. Zwar wird Strahlfäule oft ausschließlich auf mangelnde Hygiene im Stall oder auf dem Paddock zurückgeführt. Doch auch Pferde mit ausschließlichem Weidegang oder unter peinlichster Reinhaltung der Hufe können darunter leiden. Wie immer kommen auch bei dieser Erkrankung meist verschiedene Einflüsse zusammen bis der Pferdehuf krank wird. Wird dann „nur“ am Strahl „repariert“, bleibt der Erfolg meist aus.

 

Doch nicht nur die Therapie muss, auch die Auswirkungen können ganzheitlich sein. So ist das Immunsystem immer mitbetroffen, wenn Pferde chronisch unter Strahlfäule leiden, ebenso der Hufmechanismus und damit das Laufverhalten des Pferdes. Aus einer vielleicht harmlos aussehenden Strahlfäule kann sich eine aufsteigende Hauterkrankung (Mauke) entwickeln. Eine nicht behandelte Strahlfäule kann sich unter Umständen sogar zum Hufkrebs entwickeln.

In jedem Fall muss Strahlfäule konsequent behandelt werden – und das nicht nur, wenn der Schmied oder Hufpfleger kommt, sondern täglich. Was Sie als Pferdebesitzer dazu wissen sollten, lesen Sie hier.

Ist Strahlfäule nur ein hygienisches Problem?

4,40 € Standardpreis
3,96 €Sonderpreis