top of page

Warum es so wichtig ist zu wissen, welchen Muskeltyp ein Pferd hat? Es gibt zwei Haupttypen: Krafttypen und Lauftypen. Die Bestimmung des Muskeltyps ist entscheidend für die Ausrichtung des späteren Trainings. Jetzt verstehst Du, warum man Haflinger, Spanier und co nicht fleißig vorwärts gelöst bekommt und warum die meisten Warmblüter, Araber und Vollblüter eher steif als locker werden, wenn man sie meistens langsam reitet.

Absolutes Must-have für jeden, der Trainingsanleitung gibt. 

 

Teil 4 - Krafttypen richtig reiten  (jedes ca. 1 h)

 

Was ist Dein Pferd für ein Muskeltyp? Teil 4

25,00 €Preis
    Coachingstunde
    bottom of page