Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit versammelnden Lektionen zu beginnen?

Gastbeitrag von Richard Hinrichs

 

Die heute übliche klare Trennung zwischen lösenden und versammelnden Lektionen diene nur dazu, den Reitschüler nicht zu verwirren. Das ist die Meinung von Richard Hinrichs, Barockpferdetrainer und Begründer des Instituts für klassische Reiterei Hannover.

 

Erst mit den durch die Militärreiterei des späten 18. und 19. Jahrhunderts veränderten Anforderungen an die Pferdeausbildung im Unterschied zur höfischen Reitkunst und Ausbildung der Pferde für den Zweikampf kam es zur absoluten Trennung in „Absicherung des Vorwärts“ unter dem Reiter über die „Förderung der Schubkraft“ im ersten Ausbildungsjahr und „Entwicklung von mehr Tragkraft“ erst im zweiten Jahr.

Damit habe man die Ausbildung der Reitpferde militärischen Anforderungen folgend weniger fehleranfällig und damit „deppensicher“ machen wollen. Das sei auch gelungen und gelte heute noch: Sinnvoll umgesetzt, komme man mit der stufenweisen Ausbildung nie in eine Sackgasse. Trotzdem müsse sich jeder Reiter frühzeitig klar machen, was Versammlung bedeutet und wie sie erreicht wird.

 

Auf dem Weg dahin ist man nämlich bereits mit den ersten gemeinsamen Schritten mit dem Pferd. Lesen Sie hier mehr dazu.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit versammelnden Lektionen zu beginnen?

4,99 €Preis

    Kontakt: EQUO-VADIS UG (haftungsbschränkt)    Röttgen 2      53797 Lohmar NRW

    E-Mail: info (@) equo-vadis.de